Integrationsfachdienst (IFD)
gemeinnützige GmbH

Navigation

Wir suchen ab sofort Integrationsberater (m/w/d) in Vollzeit mit abgeschlossener Berufsausbildung oder abgeschlossenem Studium im sozialen, pädagogischen oder psychologischen Bereich (Sozialpädagoge, B.A. Soziale Arbeit, Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen - alle m/w/d) für unsere Standorte Ansbach , Weißenburg und Nürnberg. Näheres dazu finden Sie hier.

Am 19. Dezember finden Sie unsere Geschäftsstelle in Ansbach in neuen Räumen.
Sie erreichen uns dann unter der Adresse Schalkhäuser Straße 17 in Ansbach.
Wir bitten alle unsere Ansbacher Kunden und Geschäftspartner, diese neue Adresse zu notieren, damit wir auch nach dem 19. Dezember schnell und zuverlässig für Sie erreichbar sind.

Praktikum

Neue Erfahrungen zu fairen Bedingungen - Ein Praktikum bei uns

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir in diesem Text das generische Maskulinum.

Wir ersetzen keine Vollzeitstellen durch Praktikanten, Volontäre, Hospitanten oder Daueraushilfen.

Hochschulabsolventen, die sich auf eine feste Stelle beworben haben, vertrösten wir nicht mit einem Praktikum.

  • Wir ködern keine Praktikanten mit der vagen Aussicht auf eine anschließende Vollzeitstelle.
  • Wir bieten Praktika in erster Linie zur beruflichen Orientierung während oder nach der Ausbildungsphase an.
  • Praktikanten, die vier Monate und länger bei uns mitarbeiten, zahlen wir eine adäquate Aufwandsentschädigung.
  • Unsere Praktikanten nehmen an allen internen Schulungen und Teamentwicklungen teil.
  • Ebenso werden Praktikanten in alle Team- und Fachbesprechungen in den Kernprozessen miteinbezogen.

Unsere Praktikumsplätze stellen wir vorwiegend für Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft, Pädagogik, Psychologie und Sozialwissenschaft zur Verfügung. Interessenten aus anderen Studiengängen können aber selbstverständlich ebenso mit uns Kontakt aufnehmen.

Einsatzgebiete für Praktikanten bieten wir abhängig vom Studiengang unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Unterstützung bei der Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung
  • Sicherung von Arbeitsverhältnissen von Menschen mit Behinderung
  • Mitarbeit in Projekten
  • Mitarbeit im Verwaltungs- und Leitungsbereich

Kontakt

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Interesse an einem Praktikum bei uns haben, rufen Sie uns an oder wenden sich per E-Mail an Jochen Prusko oder nehmen Sie mit ihm telefonisch Kontakt auf: 0911 323899-122.

Lesen Sie hier Auszüge aus Abschlussberichten ehemaliger Praktikant*innen:

Mein Praktikum bei der IFD gGmbH hat mir sehr gut gefallen. Es wurde mir ermöglicht in alle Bereiche, die mich interessieren, Einblicke zu erhalten und meine Praktikumsinhalte aktiv mitzugestalten. Durch die Übertragung eigener Projekte erhielt ich viel Verantwortung und konnte sehr eigenständig arbeiten.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2021-07/2021:
Das sehr offene und wertschätzende Betriebsklima beim IFD machte es mir leicht, mich schnell dort einzugewöhnen. Ich fühlte mich sofort willkommen und hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl als Praktikantin weniger wichtig zu sein. Dadurch, dass ich viel selbstständig, auch mit Klienten arbeiten durfte, konnte ich mein theoretisches Wissen gut in der Praxis erproben und bekam ein Gefühl für die praktische Arbeit eines Pädagogen.
Studiengang Pädagogik, 7. Semester, 10/2020 - 02/2021
Durch dieses Praktikum habe ich gelernt, dass eine offene und regelmäßige Kommunikation zwischen den Mitarbeitern die Zusammenarbeit ungemein erleichtert. Da mir gleich zu Beginn von jedem das „Du“ angeboten worden ist, war die Hemmschwelle jemanden anzureden, um nach Hilfe oder Tipps zu fragen, sehr gering. Sollte ich in meiner beruflichen Laufbahn jemals in die Situation kommen, Umgangsregelungen beeinflussen zu können, werde ich diese Erfahrung definitiv berücksichtigen. Zudem habe ich mich von Anfang an willkommen und wertgeschätzt gefühlt, denn das klassische Bild einer Praktikantin ist hier nicht mehr etabliert.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2020 - 07/2020
Die sechs Monate im IFD waren eine tolle Zeit!
Studiengang Sozialrecht, 5. Semester, 09/2019 - 03/2020
Insgesamt empfand ich das Praktikum als sehr bereichernd. Die Arbeitsatmosphäre, Kollegialität und die freie Entfaltung am Arbeitsplatz waren während des ganzen Praxissemesters immer deutlich spürbar. Die Wertschätzung, aber auch die hohe Verantwortlichkeit, die mir zugeteilt wurde, machte deutlich, dass man hier als voller Mitarbeiter angesehen wird. Durch die Zuteilung meines eigenen Projektes, hatte ich stets den Eindruck, etwas Sinnvolles zu tun.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2019 – 08/2019
Als Sozialwirtschaftsstudentin bot mir die IFD gGmbH eine optimale Kombination aus sozialpädagogischen und wirtschaftlichen Tätigkeiten.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2017 – 08/2017
Ich habe während meines Praktikums beim Integrationsfachdienst Mittelfranken viel über die Zusammenhänge in der Sozialwirtschaft gelernt. Mein Wissen wurde besonders in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement und Qualitätsmanagement, sowie in Bezug auf die rechtlichen Grundlagen erweitert. Ich konnte selbstständig Projekte übernehmen, eigenverantwortlich arbeiten und hatte dabei immer Unterstützung, wenn ich sie gebraucht habe.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2016 – 08/2016
Bereits in der Phase des Einarbeitens wurden mir Aufgaben übertragen, die ich selbstständig erledigte. Der IFD legt großen Wert darauf, dass die Praktikanten als vollwertiges Mitglied im Unternehmen gesehen werden und keine billige Arbeitskraft darstellen. Zudem wird einem viel Wertschätzung und Vertrauen entgegengebracht.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2016 – 08/2016
Mein Semesterpraktikum bei der Integrationsfachdienst gGmbH hat mir persönlich äußerst gut gefallen. Die Arbeit mit schwerbehinderten Menschen stellte sich für mich als ein neuer Arbeitsbereich dar, in den ich einen umfangreichen Einblick bekommen habe.
Studiengang Soziale Arbeit, 4. Semester, 03/2015 – 08/2015
Das Praktikum hat mich sowohl persönlich als auch fachlich weitergebracht. Ich habe unglaublich viel lernen können und weiß nun endlich, wie die praktische Arbeit eines Sozialpädagogen aussieht. Ich bin während der Zeit selbstständiger geworden, habe gelernt mich abzugrenzen und auch Stärke und Durchsetzungsvermögen zu zeigen. Dies ist in der Arbeit mit bestimmten Klienten, besonders als Frau, sehr wichtig.
Studiengang Soziale Arbeit, 4. Semester, 03/2015 – 07/2015
Positiv habe ich die Einstellung des IFD gegenüber der Beschäftigung von Praktikanten aufgefasst, da hier viel Wert darauf gelegt wird, Wissen zu übermitteln, Verantwortung übernehmen zu dürfen und nicht nur einfach als billige Arbeitskraft zur Verfügüng zu stehen. Sehr habe ich mich auch über die schnelle Offenheit und Freundlichkeit der Mitarbeiter mir gegenüber gefreut.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2014 – 08/2014
In der Zeit meines Praktikums bei der IFD gGmbH habe ich viel Neues aus dem Themengebiet der Integration von Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt lernen können.
Studiengang Sozialwirtschaft, 4. Semester, 03/2014 – 08/2014
Die IFD gGmbH hat mir als Praktikumsstelle für das Semesterpraktikum sehr gut gefallen. Die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung war für mich ein neues und sehr interessantes Arbeitsfeld.
Studiengang Sozialwirtschaft, 3. Semester, 09/2012 - 02/2013
Die Rolle des Sozialwirts im IFD hat mir gut gefallen. Ich konnte in der Arbeit aufgehen, mein Können zeigen und Vieles dazu lernen. Die Strukturierung der Arbeitsabläufe ist mir meist gut gelungen, daher ist dies ein Beruf, den ich mir für meine weitere Laufbahn vorstellen könnte, zumal der Kontakt zu den Klienten dennoch nicht ausbleibt.
Studiengang Sozialwirtschaft, 3. Semester, 09/2010 - 02/2011

Online Beratung

Wir bieten Ihnen auch eine niederschwellige Onlineberatung. Sie können entsprechende Zeitfenster buchen. Unsere Integrationsberater*innen melden sich dann zeitnah bei Ihnen. Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre Fragen dazu, wie das funktioniert.

Beratungstermin vereinbaren

Einheitliche Ansprechstelle für Arbeitgeber

Viele Arbeitgeber werden noch immer von komplexen Zuständigkeits- und Förderstrukturen oder aufwendigen Antragsverfahren abgeschreckt.

Deshalb hat der Gesetzgeber ein passgenaues Servicepaket zur Entlastung der Arbeitgeber geschnürt, um die Einstellung oder Ausbildung von schwerbehinderten Menschen und allem, was damit zusammenhängt, enorm zu vereinfachen: Mit den Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber (EAA) steht seit Anfang des Jahres 2022 regional je ein EAA-Inklusionsberater oder eine EAA-Inklusionsberaterin bereit, um die Arbeitgeber bei allen Fragen und Schritten im Zusammenhang mit der Beschäftigung, der Einstellung oder Ausbildung von schwerbehinderten Menschen zu entlasten.