Integrationsfachdienst (IFD) gGmbH

Individuell betreuen und unterstützen – So gelingt
der Übergang von der Schule in das Berufsleben

Zielgruppe:


Schüler mit
  • Sinnesbehinderungen,
  • körperlichen Behinderungen,
  • sprachlichen Behinderungen,
  • kognitiven Behinderungen,
  • schweren chronischen oder psychischen Erkrankungen,
die sich in der Phase der Berufsorientierung befinden.

(Schwer-)behinderte Schüler der Abgangsklassen oder Vorabgangsklassen aller Schularten,
  • bei denen besondere Hindernisse für die Eingliederung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu erwarten sind.
  • für die es möglich erscheint, durch besondere individuelle Unterstützung eine realistische berufliche Perspektive zu entwickeln.

Inhalte:

  • Potenzialanalyse
  • Informationen über verschiedene Berufsfelder
  • Unterstützung bei der Suche von Praktika, um die gewünschten Berufsfelder näher kennen zu lernen
  • Begleitung während der Praktika
  • Bewerbungstraining
  • Unterstützung beim Aufbau eines individuellen Netzwerks

Dauer:

  • bis zu 6 Monate

Kostenträger:

  • Initiative Inklusion der Bundesregierung

Ziel:

  • Entwicklung einer realistischen beruflichen Perspektive, um den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu verbessern
    Hier können Sie unseren BI-Flyer herunterladen.